Schön, dass Du hier hergefunden hast!

Zum Stillbeginn haben viele Frauen beanspruchte Brustwarzen, wobei sehr leichte und rasch vorübergehende Schmerzen noch im Rahmen des Normalen sein können. Hier genügt es oft, als Pflege die Muttermilch nach dem Trinken antrocknen zu lassen.

Der Begriff „Wunde Brustwarzen“ fasst einen großen Bereich von unterschiedlichen Beschwerden zusammen. Die Schmerzen können sowohl durch Reizung und Verletzung aber auch eventuell durch eine folgende Infektion verursacht werden.

In vielen Fällen kann dir deine Hebamme, die Wochenbettschwester oder deine Stillberaterin schon mit einfachen Tipps zum Anlegen helfen. Aber nicht immer hast du diese Hilfe sofort zur Stelle. In diesem Kurs findest Du alle Maßnahmen und Informationen mit denen du dir sofort selbst helfen kannst. Für weiterführende Hilfe wendest du dich auf jeden Fall an deine Hebamme oder/und Stillberaterin.

Die beste Therapie bei wunden Brustwarzen ist es meist, die Ursache dafür abzustellen.

Diese liegt häufig schlicht an der „Technik“, also daran wie man anlegt oder auch wie das Baby die Brust erfasst, z.B. wenn das Baby öfters nur die Spitze der Brustwarze ansaugt oder diese während dem Trinken immer wieder herausgleiten bzw. verrutschen lässt.

Was du tun kannst, damit dein Baby die Brust gut erfasst und so gut als möglich angelegt ist lernst Du in diesem Kurs.

Begleitend gibt es natürlich eine Vielzahl an Hilfsmitteln und Pflegemitteln. Welche geeignet sind und bei welchen Du vorsichtig sein solltest zeige ich dir hier im Kurs.



Sollten alle hier im Kurs beschriebenen Maßnahmen und Tipps keine oder nur wenig Erleichterung bringen, ist es auf jeden Fall sinnvoll Hilfe vor Ort zu suchen.

In einigen Fällen gibt es Gründe für wunde Brustwarzen, die nur durch die Untersuchung einer erfahrenen Stillberaterin oder Hebamme aufgedeckt werden können bzw. bei denen es gut ist wenn Du professionelle Betreuung hast, z.B. wenn dein Baby ein verkürztes Zungenbändchen hat.

Die in diesem Kurs zusammengetragenen Tools und Informationen helfen dir dennoch auch in einer solchen Situation weiter, denn natürlich können sie auch begleitend eingesetzt werden.

Dieser Kurs

Zwar empfehle ich Dir, die einzelnen Einheiten zunächst der Reihe nach anzusehen und durchzulesen oder anzuhören (und danach die Teile die du ausprobieren möchtest ev nochmals anzusehen), aber natürlich kannst du dich auch einfach von deiner Neugier leiten lassen und die Reihenfolge selbst bestimmen


So ist dieser Kurs aufgebaut:

Der Kurs besteht aus schriftlichen Informationen und Tipps, ausdruckbaren Informationen und Checklisten im PDF Format sowie vertiefenden Videoanleitungen.
Zu längeren Texten habe ich dir als Auswahlmöglichkeit Audio- Dateien hinzugefügt, die du wie ein Hörbuch verwenden kannst.

Außerdem kann es gut sein, dass dir die Informationen in diesem Kurs erst mal sehr viel vorkommen. Möglicherweise hilft dir bereits eine Kleinigkeit davon die du änderst um schmerzfrei stillen zu können.
Es ist mir jedoch wichtig, dass Du verstehst, warum deine Brustwarzen wund geworden sind. Das hilft viel besser dabei, dir selbst zu helfen, als wenn ich dir einfach Anweisungen gebe ohne zu sagen warum die Maßnahme dir helfen kann.
Sehe den Inhalt dieses Kurses wie einen Werkzeugkoffer: Du wirst nicht alles brauchen, aber in der entsprechenden Situation ist das passende Werkzeug von unschätzbarem Wert.

Du kannst auf die Inhalte des Kurses jederzeit auch mit Tablet oder Smartphone zugreifen oder dir Checklisten und Informationen ausdrucken, damit du sie immer griffbereit hast. Auch die Audiodateien kannst Du downloaden und beispielsweise im iPod/iPhone oder Smartphone hören

Wenn Du Fragen zum Ablauf oder zur technischen Seite hast melde dich jederzeit gerne bei mir:

[email protected]